Offene Arbeitsräume richtig gestalten

Großraumbüros liegen im Trend. Viele Unternehmen, die in den 80ern und 90ern Wände für Einzelbüros gezogen haben, reißen die nun wieder ab. In Zeiten von E-Mail und Co. möchten Chefs die Mitarbeiter wieder miteinander ins Gespräch bringen. Der Hauptgrund scheint jedoch die Kosteneinsparung zu sein. Wo keine Wände stehen, reihen sich nun Schreibtische an Schreibtische. Die Erinnerung an lang vergangene Schultage erwacht, geprägt von enormem Lärmpegel und mangelnder Privatsphäre. Fehlt nur ein Vorgesetzter, der mit prüfendem Blick von Mitarbeiter zu Mitarbeiter durchs Großraumbüro wandert und Hefte kontrolliert.

Ist jede moderne Idee gut? Wissenschaftler der Harvard-Universität haben die Kommunikation in schmucklosen Massenarbeitsstätten unter die Lupe genommen. Das Ergebnis enttäuscht.

 

Die Studie zur Open Space-Lösung

Die Harvard-Studie erforschte das Kommunikationsverhalten von Mitarbeitern zwei Wochen vor dem Umzug in ein Großraumbüro und zwei Wochen danach. Wie sie feststellten, nahmen die Gespräche zwischen Kollegen um 70 % ab. Statt sich mit dem Nachbarn wie bisher 5,8 Stunden zu unterhalten, kommunizierten sie nur noch 1,7 Stunden miteinander. E-Mails nahmen um 56 % zu, Nachrichten über Messenger-Dienste um 67 %.

Welche Begründung drängt sich auf? Als Fazit der Studie schlussfolgerten die Wissenschaftler, dass fehlende Privatsphäre dämpfend wirkt und eine Abwehrreaktion hervorruft.

 

Schlechtes Konzept?

In der heutigen Zeit spiegelt sich das Konzept der offenen Arbeitsräume im "Coworking" wieder. Auf der offenen Fläche im Open Space finden sich Menschen aus den verschiedensten Branchen zusammen, um tagtäglich ihrer Arbeit Seite an Seite nach zu gehen.

Doch ist Coworking grundsätzlich schlecht für das Betriebsklima? Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es auf die Umsetzung ankommt. Mit dem richtigen Plan entstehen Arbeitsräume, die zusammenführen, die Kreativität anregen und motivieren. Zahlreiche innovative Unternehmen betreiben erfolgreich einfallsreich gestaltete Arbeitsbereiche. Das Unternehmen WeTransfer betont die Wichtigkeit der Lichtinstallationen, Toyota hat Mitarbeitern Rückzugsorte im und außerhalb des Gebäudes geschaffen. Andere sorgen für Treffpunkte im Zentrum der Aufmerksamkeit, an denen Mitarbeiter sich austauschen können. Die abgetrennten Arbeitsnischen bieten dann ausreichend Ruhe.

Kannst du dir vorstellen, deinen Arbeitsplatz mit anderen zu teilen? Gemeinschaft ist gut und bringt weiter. Jeder profitiert vom Knowhow und den Kontakten des anderen und trotzdem gibt es genügend Rückzugsbereiche fürs Nachdenken, Austüfteln und Konzentrieren.

 

Die Vorzüge des Coworking ausgestalten

Es ist nicht falsch, Kosten zu sparen. Ein großer Vorteil der Open Space Büros sind die gemeinschaftlich genutzten Büromöbel, Aufenthalts- und Sanitärbereiche sowie die laufenden Bürokosten. Doch es wäre falsch, die unzähligen Verbesserungsmöglichkeiten für ein produktives Arbeitsklima zu unterschätzen. Dazu gehören auch ein kreatives Wohlfühlambiente und ihre Auswirkungen auf deinen Erfolg und die Leistungen deiner Mitarbeiter. Das Prinzip, Arbeitsplätze zu teilen und von der Gemeinschaft verschiedenster Freelancer, KMUs oder Start-ups zu profitieren, wird nicht umsonst immer beliebter. Es ist bereits ein echtes Erfolgsmodell in unzähligen Großstädten. Wir bei Work Inn setzen aktuelle Erkenntnisse für offene Arbeitsräume um. Ständig erweitern wir unser Angebot an Standorten, zuletzt um die Büros in Hamm und Oberhausen.

Welche Bereiche sind für Kommunikation, Kreativität und Produktivität wichtig? Moderne Bürogestaltung setzt auf die Grundbedürfnisse der Menschen: individuelle Privatsphäre, Wohlfühlatmosphäre und gute Gesundheit.

 

   3 Wege, wie Work Inn die Privatsphäre ermöglicht

Wir wissen: Manche Gespräche brauchen keine Lauscher und manche Aufgaben erfordern volle Konzentration.

Damit du entscheiden kannst, mit wem du Geschäfte anbahnst, wem du von deinen Ideen erzählst und wer dir bei Problemlösungen unter die Arme greift, ist jede unserer Coworking Spaces perfekt gestaltet. Es gibt offene Zonen für Gespräche und Gedankenaustausch, in denen du anderen begegnest. Ruhige Bereiche sind für konzentriertes Arbeiten und vertrauliche Aufgaben gedacht.

Diskrete Gespräche führst du in strategisch geschickt aufgestellten Loungemöbeln. Diese Hochlehner mit großen Seitenteilen bieten Sichtschutz und schlucken Schall.

Schließlich runden wir das Angebot für Besprechungen und absolute Privatsphäre mit Besprechungs- und Seminarräumen ab. Hier fühlen sich sowohl deine Mitarbeiter als auch deine Kunden wohl.

 

 

   3 Gestaltungselemente, die deine Gesundheit fördern

Wir wissen: Nur gesunde Menschen bringen volle Leistung.

Aktuelle Erkenntnisse zeigen, wie Bürogestaltung Stress reduziert und fit hält. Kommst du raus aus dem Trott eines langweiligen Büros und rein in freundliches, strukturiertes Arbeitsdesign, fördert das nachweislich die Motivation. Einrichtungen im Wohnzimmerstil sind deshalb angesagt. Dazu gehören auch Fun- und Entspannungsbereiche für Pausen. Unsere offenen, schicken Arbeitsräume bieten dir gut ausgestattete Ruhebereiche mit Küchenzeile und bequeme Loungegruppen für die Arbeit.

Das Raumklima und die Optik verbessern wir mit ausgesuchten Pflanzen. Du musst nicht wissen, wie ein Ficus benjamina aussieht, um seinen positiven Effekt auf die Raumluft zu genießen.

Zuletzt haben wir auch an deinen Rücken gedacht. Der Mensch soll nicht den ganzen Tag sitzen. Bei uns hast du viele Möglichkeiten deine Arbeitshaltung zu verändern, das ist ein großer Vorteil des Open Space Office. Dynamik ist das A und O, deshalb haben wir Stehtische für aktives Arbeiten etabliert.

 

 

   2 Ideen, die wir für ein behagliches Arbeitsambiente umsetzen

Wir wissen: Eine laute Geräuschkulisse und wenig Licht beeinträchtigen deine Konzentration.

Damit du ausreichend Licht in allen Zonenbereichen zur Verfügung hast, bieten wir ein ausgereiftes Lichtkonzept. Moderne LED sorgen für taghelle Beleuchtung zu jeder Stunde.

Dem Schall begegnen wir mit einer Akustikdecke und mehreren Elementen, die ihn schlucken. Damit erzielen unsere Räume eine immense Verbesserung in Sachen Geräusche und Bürolärm – so sieht funktionierender Schallschutz aus. Unser Ziel ist es, dir und deinen Mitarbeitern alle Vorteile eines Großraumbüros 

 

 

 

Beitrag teilen auf...