Rückblick: So war das erste Startup Weekend Ruhr

32 Teilnehmer, 22 Business-Ideen, 6 hochmotivierte Teams, eine Jury mit Gründern von Top-Startups aus dem Ruhrgebiet. Und dann gewinnt auch noch das Team mit vier Work Inn-Coworkern! Ein großartigeres erstes Startup Weekend Ruhr bei uns im brandneuen Work Inn Campus hätten wir uns ja gar nicht wünschen können! Hier gibt's für Euch die Highlights mit Bildern.

Das erste Startup Weekend im Ruhrgebiet

Am Freitagabend war es soweit: Alles ist bereit fürs erste Startup Weekend Ruhr!

Oben an der Bar bei uns im Work Inn Campus ist schon das Büffet aufgebaut, während nach und nach die Teilnehmer eintrudeln und sich bei leckerem Fingerfood und Kaltgetränken kennenlernen.

Gestärkt geht's dann eine Etage tiefer. Dort warten schon neben unserem Orgateam vom Work Inn und tu startup zusammen auch der Moderator dieses Startup Weekends: Daniel Johnsen aus Kentucky - einer der am besten gerankten Startup Weekend Coaches aus dem weltweiten Netzwerk.

Er erzählt nicht nur, was die Teilnehmer an den drei Tagen erwartet. Er zeigt auch, wo überall auf der Welt gerade Startup Weekends stattfinden. Unglaubliche 14 Startup Weekends gibt es an diesem einen Wochenende auf so ziemlich jedem Kontinent - in Städten wie Seattle, Bogota, Nairobi - und Dortmund!

Als die Formalien und Funfacts geklärt sind, geht's endlich daran, dass die Teilnehmer ihre Ideen in kurzen, knackigen 60-Sekunden-Pitches vorstellen.

12 Mutige präsentieren gleich eine ganze Reihe guter Ideen. Für Coach Daniel sind das aber definitiv viel zu wenige.

Dass er zu den Top-Coaches gehört, wird jetzt so richtig deutlich: Er motiviert, challenged und stachelt die Teilnehmer so an, dass aus anfangs 12 am Ende 22 Teilnehmer ihre Ideen pitchen!

Acht davon werden vom Plenum zu den besten gewählt, wovon sechs Ideen-Geber schließlich ein Team finden, mit dem sie in den nächsten 54 Stunden an der Umsetzung der Idee arbeiten.

Das Startuplife kann beginnen!

Samstag: Hard Work und Startup Hustle

Nach dem gemeinsamen Frühstück um 9 Uhr ist am Samstag dann Startup Hustle angesagt.

Das nötige Wissen zu Product Validation, Business Modeling und Finanzierung gibt's in kurzen Workshops am Vormittag, dann geht's für die Teilnehmer an die Arbeit, das Wissen umzusetzen und ihre Ideen Wirklichkeit werden zu lassen.

Am Nachmittag bekommen die Teams Unterstützung von acht Mentoren, alles erfahrene Fachleute und Unternehmer. Darunter mit Thorsten Engelmann übrigens sogar ein Olympiasieger! Im Deutschland-Achter Gold geholt, ist er jetzt mit seinem eigenen Startup in Dortmund erfolgreich gibt sein Wissen gern an junge Gründer weiter.

Was er mit seinem Startup in Wochen oder Monaten durchgemacht hat - von Euphorie bis Verzweiflung, von Fehlschlägen bis zu Erfolgen - das erleben die sechs Teams nun an einem Wochenende.  Alles ackert bis in den späten Abend.

Sonntag: Pitches vor der Startup-Jury - and the Winner is...

Nach viel Arbeit, Input, Support durch die Mentoren und wenig Schlaf werden am Sonntag die final Pitches für die Präsentation am Abend vor der Jury vorbereitet.

Die besteht aus Unternehmern und Gründern einiger der erfolgreichsten Startups aus dem Ruhrgebiet: Daniel Marx, Co-Founder von Urlaubsguru, Lea-Maria Zimmermann, Co-Founder von Bauduu.de, Markus Rall, Co-Founder von Viality und Business Consultant und Neue Medien Spezialist Gregor Berg.

Die Vier hatten die schwierige Aufgabe aus am Ende fünf Pitches drei Gewinner auszuwählen. Zu gewinnen gab es als Top-Preis einen Reisegutschein von Urlaubsguru.

Nach 54 Stunden Startup Weekend Ruhr standen dann die Gewinnerteams fest:

  1. Platz: Team SwiPet - mit unseren Coworkern Marius, Cristina, Nils und Ralf!
  2. Platz: Team Locked/Smart Key
  3. Platz: Team Gastronomio

Für uns vom Work Inn war es nicht nur ein großartiger Auftakt fürs Startup Weekend Ruhr, sondern auch für unseren neuen Standort Work Inn Campus.

Wir freuen uns schon jetzt auf die offizielle Eröffnung am 9. Juni!

Tags: StartupWeekend